Dakar: Brabec gewinnt erneut


Ricky Brabec setzt seinen Kreuzzug bei der Dakar 2020 mit einem weiteren Etappentriumph fort, dem zweiten dieser Ausgabe, und festigt seine Führungsrolle, während die neue Dakar – die in Saudi-Arabien stattfindet – an ihrem Ruhetag in der Hauptstadt Riad ankommt.


Ricky Brabec lächelte, als er nach der längsten Vorrasttag-Sonderprüfung der Rallye Dakar 2020 nach Riad fuhr. Der Fahrer wird sich ausruhen und erholen können, bevor er wieder an Bord der Honda CRF450 RALLY geht, um seine Gesamtführung in der zweiten und letzten Woche des Wettbewerbs zu verteidigen. Der Fahrer des American Monster Energy Honda Team gewann die sechste Etappe und sicherte sich damit einen zweiten Sieg und festigte seine Position an der Spitze der Gesamtwertung mit einem Vorsprung von mehr als 20 Minuten auf den nächstplatzierten Rivalen.

Die Etappe startete von Ha’il aus in Richtung Riad, mit 478 Kilometern Wertungsprüfung gegen die Uhr von insgesamt 830 Kilometern, die den Teilnehmern die ideale Gelegenheit bot, ihre Maschinen in der offenen saudischen Wüste zu entfesseln. Der letzte Tag der ersten Rennwoche war geprägt von anstrengender Navigation, Off-Piste und viel Sand und Dünen. Joan Barreda zeigte ebenfalls eine gute Leistung im Special, da sie sich auf dem Motorrad wohler fühlte, auf einem Terrain, das dem Spanier immer mehr zusagt. Der zweite Platz des heutigen Tages bestätigt den Platz von Barreda unter den Anwärtern auf eine Platzierung unter den Preisträgern und belegt nun den fünften Platz in der Gesamtwertung.

Der Chilene José Ignacio Cornejo fuhr eine umsichtige und konstante Etappe und wurde Sechster. Cornejo, rückt in der Gesamtwertung um einen Platz auf Rang vier vor und wird seinen glänzenden Lauf zu Beginn der zweiten Woche der Rallye Dakar fortsetzen.

Kevin Benavides war wieder einmal auf der Jagd nach dem Etappensieg, als sein Motorrad ein Missgeschick erlitt, das ihn die Zeit sinken ließ. Dennoch konnte er die Prüfung beenden, und trotz seiner späten Ankunft im Biwak wird Kevin übermorgen wieder an der Startlinie stehen. Das Team wird morgen im Biwak in Riyadh daran arbeiten, die genaue Ursache des Problems zu ermitteln.

Foto HRC Honda

Redaktionsanschrift:
Ziegler Verlags OHG

Motocross Enduro
Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel.:
06023 91782-86

 

Magazine im Verlag:

•  AGB  

•  Impressum  

•  Über uns  

•  Datenschutzerklärung 

•  Mediadaten  

•  Magazin-Bestellung 

•  Abo 

•  Webkiosk

www.webkiosk.mce-online.de
 

Aboabteilung:
Tel.:
06023 91782-86

Testorganisation  /  Onlineredaktion

Uwe Laurisch

Telefon: 0176/45861498

E-Mail:  uwe.mce.online@gmail.com 

2004 - 2020 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971