DIGA Procross wird KTMs für 2022 einsetzen, mit Thomas Kjer Olsen und Liam Everts in den Reihen


Die Verbindung zwischen dem ambitionierten DIGA Procross-Team und der KTM-Rennabteilung besteht seit 2018, da das Team dazu beigetragen hat, eine Reihe von Fahrern und Grand-Prix-Talenten zu entwickeln. Die Einheit von Justin Amian wird nun die fortschrittlichen SX-F-Motocross-Maschinen von KTM steuern – mit Werksunterstützung – aber auch die Wettbewerbsziele von Thomas Kjer Olsen in der MXGP-Klasse und Neuling Liam Everts in der MX2 verfolgen.

Olsen tritt erst seine zweite Amtszeit in der MXGP an, nachdem er in einer erfolgreichen MX2-Amtszeit Siege, Podestplätze und drei Top-Drei-Klassifizierungen geholt hat. Der 24-jährige Däne möchte seine Karriere im Jahr 2022 vorantreiben, nachdem er genug Geschwindigkeit gezeigt hat, um 2021 unter die Top Ten zu kommen. Im nächsten Jahr wird #19 zum ersten Mal die KTM 450 SX-F fahren, was auch sein wird der erste Auftritt von DIGA Procross in der Kategorie.

Liam Everts macht in seinem ersten vollen Jahr auf Weltmeisterschaftsniveau den Schritt in den Grand-Prix-Wettbewerb. Der 17-jährige Belgier hat sich dank exzellenter Technik und viel Potenzial seinen Namen in die Grundfesten des Sports geschrieben. Er zeigte bei den EMX125- und EMX250-Europameisterschaften (mit Podiumsplätzen in beiden Divisionen) sowie beim Debüt für sein Land beim Motocross of Nations 2021 genug Versprechen, um sich seinen MX2-Platz mit der KTM 250 SX-F zu sichern.


Justin Amian, DIGA Procross Team Manager:

„Wir sind glücklich und stolz, KTM ab 2022 offiziell in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft zu vertreten. Mit Liam Everts haben wir einen jungen, hungrigen und sehr talentierten Athleten in unserem Team, den wir versuchen werden zu unterstützen seine Fortschritte so weit wie möglich. Mit Thomas Kjer Olsen schlagen wir 2022 ein neues Kapitel in der Königsklasse auf. Thomas hat sich in seiner MXGP-Rookie-Saison 2021 persönlich sehr weiterentwickelt und eine tolle Pace gezeigt, was uns die Zuversicht gibt, eines Tages ganz vorne mit dabei zu sein härteste Serie der Welt. Unser Team strebt nach großartigen Ergebnissen und wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um jeden Tag besser und besser zu werden.Ich danke Pit Beirer und Robert Jonas für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, KTM auf der höchstes Level."


Robert Jonas, VP of Motorsports Offroad:

„Mit der Passform von Thomas, Liam und dem DIGA Procross-Team können wir für 2022 und die Zukunft einen spannenden Beitrag leisten. Es ist eine Untertreibung zu sagen, dass wir große Hoffnungen in beide Fahrer in ihren Klassen und ihre Geschichten und Ziele setzen. Wir wissen, dass Justin und der Rest der DIGA-Crew ihnen auf dem Weg helfen und auch die Marke KTM sehr stark vorantreiben werden. Wir freuen uns schon darauf, sie auf der Strecke zu sehen.“


Test/Foto: KTM