GasGas Factory Bikes MC 450F und MC 250F


Mit dem Neustart der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2020 in wenigen Wochen sind die offiziellen MXGP- und MX2-Fahrer von GASGAS Factory Racing damit beschäftigt, ihre Vorbereitungen abzuschließen, bevor sie mit den neuen Werksmaschinen GASGAS MC 450F und MC 250F zum MXGP-Wettbewerb zurückkehren.

GASGAS Factory Racing stellt die neuen Werksbikes MC 450F und MC 250F vor. Diese MXGP- und MX2-Motorräder werden erstmals am 26. Juli auf der Dutch International in Arnheim eingesetzt. Die neuen Motorräder unterstreichen das Engagement von GASGAS im Bereich Motocross.


Robert Jonas, VP Motorsports Offroad: „Dies ist ein weiterer Meilenstein für GASGAS Motorcycles. Zu wissen, dass Glenn, Ivo, Jeremy und Simon auf den neuen Werksmaschinen GASGAS MC 450F und MC 250F wieder in den MXGP- und MX2-Wettbewerb zurückkehren werden, ist ein stolzer und wichtiger Moment für alle Beteiligten. Nach der Rückkehr von GASGAS zum Top-Motocross am Anfang dieses Jahres war die Einführung dieser neuen Motorräder ein wichtiger nächster Schritt für uns. Zu wissen, wie sehr sich sowohl Standing Construct GASGAS Factory Racing als auch DIGA Procross GASGAS Factory Juniors darauf freuen, wieder Rennen zu fahren, damit sie ihre letzten Vorbereitungswochen abschließen und sich dann auf ein paar arbeitsreiche Monate im MXGP begeben können. Wir freuen uns sehr darauf, diese neuen Motorräder auf der Strecke zu sehen und dass alle unsere Fahrer ihre Saison 2020 MXGP und MX2 erfolgreich fortsetzen. “


Neustart der MXGP-Serie

Nach mehr als vier Monaten seit der zweiten Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2020 sind die offiziellen Teams von GASGAS Factory Racing – Standing Construct GASGAS Factory Racing und DIGA Procross GASGAS Factory Juniors – auf den mit Spannung erwarteten und bevorstehenden Neustart der MXGP-Serie vorbereitet . Die Teamfahrer Glenn Coldenhoff, Ivo Monticelli, Jeremy Sydow und Simon Längenfelder werden auf den neuen Werksmaschinen GASGAS MC 450F und MC 250F als erste an den niederländischen internationalen Rennen auf der Rennstrecke in Arnheim teilnehmen.

In der Kategorie MXGP sind sowohl Glenn Coldenhoff als auch Ivo Monticelli gut auf ihre Rückkehr in die hart umkämpfte Klasse vorbereitet. Mit Monticelli, der einen frustrierenden Start in seine Saison 2020 hinter sich lassen will, wird Coldenhoff seine Suche nach einem Platz in den Top 5 der Meisterschaft fortsetzen.


Glenn Coldenhoff – GasGas MC 450F

Glenn Coldenhoff: „Auf dieses neue Bike habe ich mich wirklich gefreut. Es sieht toll aus und es ist wirklich cool, dass wir wieder mit einem neuen Motorrad fahren. Natürlich waren die letzten Monate nicht wie erwartet, aber dies ist ein besonderer Moment für uns alle. Ich fühle mich wirklich gut und mein Gefühl mit dem neuen Bike ist großartig. Ich möchte jetzt einfach wieder hinter das Startgatter und mit dem Rennen beginnen. “


Ivo Monticelli- GasGas MC 450F


MX2-Klasse

Für die Fahrer der MX2-Klasse, Jeremy Sydow und Simon Längenfelder, ermöglicht das bevorstehende MXGP von Lettland dem jungen Duo nicht nur, zum Weltmeisterschaftswettbewerb auf dem neuen MC 250F zurückzukehren, sondern auch den beeindruckenden Lauf der Form fortzusetzen, den sie jeweils während der ersten beiden GPs gezeigt haben . Die neuen GASGAS MC 450F und MC 250F werden am 26. Juli auf der niederländischen internationalen Veranstaltung auf der Rennstrecke von Arnheim erstmals auf die Strecke gebracht.


Jeremy Sydow – GasGas MC 250F

Simon Längenfelder – GasGas MC 250F

Simon Längenfelder: „Dieses neue Bike macht einfach alles besser für mich. Es fühlt sich so gut an, dass ich es kaum erwarten kann, wieder Rennen zu fahren. In den nächsten Wochen werde ich weiter hart arbeiten, damit ich in der besten Form bin. “


Quelle / Fotos: GASGAS Motorcycles GmbH

Redaktionsanschrift:
Ziegler Verlags OHG

Motocross Enduro
Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel.:
06023 91782-86

 

Magazine im Verlag:

•  AGB  

•  Impressum  

•  Über uns  

•  Datenschutzerklärung 

•  Mediadaten  

•  Magazin-Bestellung 

•  Abo 

•  Webkiosk

www.webkiosk.mce-online.de
 

Aboabteilung:
Tel.:
06023 91782-86

Testorganisation  /  Onlineredaktion

Uwe Laurisch

Telefon: 0176/45861498

E-Mail:  uwe.mce.online@gmail.com 

2004 - 2020 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971