DT-A = 100% Prototyp + 100% Allradmotorrad

Aktualisiert: 18. Jan 2019



Mindestens einen Wunsch haben Offroadmotorradfahrer doch alle – niemals irgendwo hängenbleiben und immer die nötige Traktion, um vorwärtszukommen. Mit einem Allradmotorrad kann diese Vorstellung tatsächlich umgesetzt werden. Darüber hat sich der Entwickler Guido Koch, studierter Maschinenbauer aus Karlsruhe, Gedanken gemacht und nach über zehn Jahren Entwicklungszeit mit dem „Projekt DT-A“ ein Allradmotorrad in mühevoller Handarbeit aufgebaut.



Bei der DT-A handelt es sich um den Prototypen eines Motorrads mit Allradantrieb für den Einsatz als Reiseenduro oder bei Rallyes.

Der Prototyp kletterte unbehelligt und mit enormer Traktion den Hang hinauf, dabei drehte weder das Vorderrad noch das Hinterrad durch. Das Motorrad baute so eine unbeschreibliche Traktion auf, dass ich ohne Probleme den Hang bewältigte und sogar über die Hangkante hinaussprang. Gleich nochmal und diesmal hielt ich im Hang an, was mit einer normal angetriebenen Sportenduro unmöglich gewesen wäre. Selbst das war ohne große Fahrtechnik zu meistern und die DT-A kletterte wieder bis ganz nach oben – Wahnsinn!


Was sich genau dahinter verbirgt, und noch viel wichtiger, wie sich der Prototyp fahren lässt, erfahrt ihr in der neuen MOTOCROSS ENDURO 02/2019.


• Foto: Denis Günther; Testfahrer: Marko Barthel




Redaktionsanschrift:
Ziegler Verlags OHG

Motocross Enduro
Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Tel.:
06023 91782-86

 

Magazine im Verlag:

•  AGB  

•  Impressum  

•  Über uns  

•  Datenschutzerklärung 

•  Mediadaten  

•  Magazin-Bestellung 

•  Abo 

•  Webkiosk

www.webkiosk.mce-online.de
 

Aboabteilung:
Tel.:
06023 91782-86

Testorganisation  /  Onlineredaktion

Uwe Laurisch

Telefon: 0176/45861498

E-Mail:  uwe.mce.online@gmail.com 

2004 - 2020 © MOTOCROSS ENDURO - Das Offroadmagazin seit 1971