Bevor wir unsere Kids auf die Cross-Strecke lassen, sollten wir an die richtige Bekleidung/ Schutzbekleidung denken. Oftmals wird dieses Thema leider vernachlässigt und die Gefahr durch einen Sturz unterschätzt. Wir haben die richtigen Sachen nachfolgend aufgeführt und hoffen, dass wir euch damit einen Überblick verschaffen können.

Fotos: Uwe Laurisch

Fahrtechnik

Mit Fahrtechnik-Experte Marko Barthel

Kindertraining

die Grundlagen

Teil 1 - Die richtige Bekleidung

Lenny zeigt uns seine komplette Bekleidung. Dazu gehört der korrekt passende Helm, der Nackenschutz, ein Fahrerhemd, das über den Protektoren-Panzer passt, leichte, luftdurchlässige Handschuhe, eine Fahrerhose, unter der die Knieschützer getragen werden können und natürlich stabile, hohe Stiefel.
Alle detaillierten Infos zur Ausrüstung, haben wir in unserer Rubrik „Tipps und Tricks“ in den Ausgaben im letzten Jahr ausführlich behandelt. (
ıllıllı►MCE 12/2019)

Die richtige Unterwäsche sollte Aktiv-Unterwäsche sein, möglichst mit langen Hosen und Langarm-Shirt. Mit einer langen Aktiv-Unterwäsche wird nicht nur der Schweiß transportiert, sondern es wird auch ein ungewolltes Scheuern der Protektoren am Körper verhindert. Ebenfalls empfehlenswert sind kniehohe Socken.

Wichtig ist auch eine beschlagfreie Brille, die mit dem Schaumstoff komplett auf dem Gesicht aufliegt und gut in den Helm passt.

Brust- und Rückenschutz inklusive Schulterschutz werden unter oder über dem Fahrerhemd getragen. Er schützt vor ungewolltem Steinschlag vom Vordermann und schützt die Rippen und das Schlüsselbein.

Ein paar Ellenbogenschützer sind ebenso Pflicht und werden auch über dem Langarm-Shirt getragen. Achtet darauf, dass sie nicht verrutschen können.

Für den Knieschutz, ist es Pflicht, Knieschützer in ausreichender Größe zu tragen. Die Knieschützer sollten das Knie umschließen und werden direkt über die Aktiv-Unter-wäsche angezogen.