Viele unterschätzen die richtige Einstellung der Bedienelemente und fahren mit dem Kindermotorrad, ohne vorher die Armaturen anzupassen. Oft werden die Fahrer erst viel später, meistens bei einem Trainingslehrgang, auf die korrekte Einstellung hingewiesen. Damit von Anfang an das Kindermotorrad richtig eingestellt werden kann, wollen wir dazu einige hilfreiche Tipps in Wort und Bild liefern.
Nichts geht über die korrekte Einstellung der Armaturen, dazu gehört die richtige Position der Kupplung sowie der Vorderbremse. Weiterhin ist es wichtig, den Lenker passend zu positionieren und gegebenenfalls an die Größe des Fahrers oder Fahrerin anzupassen. Nicht zu unterschätzen ist die korrekte Höhe des Fußbremshebels, damit eine korrekte Haltung beim Bremsen eingenommen werden kann. Wer schon mit einem Schaltgetriebe unterwegs ist, bei dem sollte auch die korrekte Höhe des Schalthebels eingestellt sein.

Bremsarmatur
Um die richtige Position der Bremsarmatur zu überprüfen, sind maximal zwei Finger am Bremshebel, die Sitzposition ist neutral über den Fußrasten und die Schultern sind locker. Achtet darauf, dass die beiden Finger eine Linie mit dem Arm bilden und nicht nach oben oder nach unten einknicken. Außerdem ist es wichtig, dass die Bremsarmatur so weit wie möglich zur Lenkermitte montiert wird, damit der zweite Finger die Kugel am Hebel fast berührt.

Fahrtechnik

Mit Fahrtechnik-Experte Marko Barthel

Kindertraining

die Grundlagen

Teil 3 - Einstellung der Bedienelemente

Fotos: Uwe Laurisch

Kupplungsarmatur
Ähnlich wie bei der Bremsarmatur wird auch die Kupplungsarmatur eingestellt. Es sind wieder zwei Finger am Kupplungshebel und bilden dabei eine Linie mit dem Arm. Auch hier wird die Armatur so weit wie möglich zur Lenkermitte montiert, damit sich der Kupplungshebel leichter ziehen lässt.

Der Lenker
Der Lenker sollte über der hinteren Hälfte der Telegabel montiert sein (zum Fahrer hin), damit der Fahrer genug Druck aufs Vorderrad ausüben kann. Achtet darauf, dass der Lenker neutral steht und nicht zu stark nach vorn bzw. nach hinten gedreht ist. Außerdem ist es angebracht, einen geraden Lenker zu fahren, der weniger gekröpft ist.

Fußbremshebel
Um den Fußbremshebel richtig einzustellen, steht der Fahrer mittig auf der Fußraste. Es ist darauf zu achten, dass der Stiefelabsatz an der hinteren Kante der Fußraste steht. Jetzt wird der Fußbremshebel so eingestellt, dass der Druckpunkt dieselbe Höhe hat wie die Fußraste. Der Fahrer muss im Stehen bremsen können und dabei die Knie hinter der Fußraste lassen.

Schalthebel
Auch auf der Schalthebelseite steht der Fuß mittig mit dem Absatz an der hinteren Kante der Fußraste. Der Schalthebel steht etwas höher als die Fußraste und gewährleistet somit einen guten Schaltvorgang im Stehen sowie im Sitzen.